"RISING VOICES" CLUB JAZZ NIGHT

Heppel & Ettlich, München

Mon, Oct 17,

When
Oct 17, 2022 - 20:00 o'clock
Einlass 19:00 Uhr
Where
Heppel & Ettlich, Feilitzschstraße, 80802 München, Germany
About the event

"Rising Voices" Club Jazz Night
Phraim (CH/A)
Sladek | Kollross (D)

Zur "Rising Voices" Club Jazz Night im Heppel & Ettlich treffen sich zwei aufstrebende Sängerpersönlichkeiten der neuen Generation des Jazz. Die österreichische Sängerin Nina Reiter bringt mit ihrer Band "Phraim" lyrischen und feinsinnigen Vocal Jazz nach München.
Ihr gegenüber steht mit Kilian Sladek ein hochvirtuoser Sänger, der sich gemeinsam mit Duopartner Theodor Kollross am Klavier der komplett frei improvisierten Musik verschrieben hat.

Mit:

► ► KILIAN SLADEK & THEODOR KOLLROSS

Wie einst Bobby McFerrin & Chick Corea leben auch Theodor Kollross (Klavier) & Kilian Sladek (Gesang) das Motto „We Play“. Eingängige Melodien & spontane Arrangements zeichnen das junge Duo aus, welches erst kürzlich mit dem Förderpreis des Bayerischen Jazzverbands ausgezeichnet wurde
https://www.youtube.com/watch?v=Mk0LKYRwBzI

► ► PHRAIM

Phraim - Hysteria

Phraims neues Album „Hysteria“ zeigt sich so vielschichtig wie die Hintergründe der so oft diagnostizierten Hysterie. Musikalisch nuanciert und textlich pointiert gestatten die Eigenkompositionen tiefe Einblicke in emotionale Abgründe und Höhenflüge und lassen dabei genug Spielraum für subjektive Interpretationen. Die auffallend lyrischen Texte stammen mit Ausnahme einer Gedichtvertonung alle aus der Feder von Sängerin Nina Reiter und sind stark von Sylvia Plath und Anne Sexton, beide Vertreterinnen der Confessional Poetry, beeinflusst.
Das schweiz-österreichische Quartett wurde 2016 aus dem Wunsch heraus gegründet, musikalisch neue Wege zu gehen und veröffentlichte bereits zwei Alben (2018 2018 „/fɹeɪm/“, sowie 2020 „Tides“)), die von der internationalen Presse hoch gelobt wurden.
Auch nach einem Besetzungswechsel im Jahr 2020 blieben Nina Reiter, Viola Hammer, Marc Mezgolits und Peter Primus Frosch ihrem Prinzip einer Working Band treu und arbeiten an ihrer Musik als Kollektiv. Das Ergebnis dieser durch jahrelange Zusammenarbeit und gegenseitiges Vertrauen geprägten Verbindung ist ein kontrastreicher, wandelbarer Contemporary Jazz, der sich nicht schubladisieren lässt.
Packende Grooves und atmosphärische Improvisationen, selbstbewusstes
Interplay oder fragile Zwischenspiele sind kein Widerspruch, wenn vier
souveräne musikalische Persönlichkeiten an einem Strang ziehen und so ein
ausgeklügeltes Klangspektrum erschaffen, das genauso variantenreich wie
tiefgründig ist.

Nina Reiter, vocals / composition / lyrics
Viola Hammer, piano / composition
Marc Mezgolits, bass guitar / composition
Peter Primus Frosch, drums / composition